Status-Report, Safe Water Program, Nepal

Gemeinsam mit dem lokalen Partner ECCA (Environmental Camps for Conservation Awareness) unterstützt dropforlife seit mehreren Jahren ein Pilotprojekt in Nepal, bei welchem die WATA-Geräte von Antenna (Herstellung von aktivem Chlor durch Elektrolyse) zum Einsatz kommen. Nach der Implementierung des Programmes in 20 Schulen während der ersten Projektphase (2012–2014) wurde das «Safe water program» im Zeitraum 2015–2017 auf 15 weitere Schulen ausgeweitet, sodass heute insgesamt 35 Schulen von dropforlife unterstützt werden.

Status Report based on half-year report 2016 (Englisch)
Mehr Details zum Projekt «Safe Water Program Nepal»

NEXUS Projekt Nepal: Eröffnung der ersten beiden NEXUS Center

Am 1. September konnte unser Partner WECONNEX das erste NEXUS Center in Gochada, Chitwan, eröffnen. Muna Mahato, die Betreiberin des Centers, zeichnet dafür verntwortlich, das NEXUS Center mit der Unterstützung des lokalen Unternehmers Guneshwar Mahato sowie der «Social Mobilizers» Bhima Kunwar und Laxmi Sunar zum Erfolg zu führen.

Sauberes Wasser aus den NEXUS Centern wird in desinfizierten Kanistern distribuiert, um zu gewährleisten, dass das Wasser nicht verunreinigt wird. Um in Gochada das Bewusstsein hinsichtlich des neuen NEXUS Centers zu schärfen, nahm Muna an einem lokalen Festival teil, wo sie die Vorzüge des im Center gefilterten Trinkwassers erläuterte.

Zehn Tage später konnte ein zweites NEXUS Center in Basanthapur eröffnet werden. Kampala Bhattari ist für dieses Center verantwortlich. Ein hinduistischer Priester hat das NEXUS Center Basanthapur im Rahmen einer feierlichen Einweihungsfeier gesegnet, an welcher 150 bis 200 Besucherinnen und Besucher teilnahmen.

Mehr Details zum NEXUS Projekt

Jahresreport Safe Water Program 2015

Yearly Status Report 2015 (Englisch)

Einige Projekt-Bilder

NEXUS Projekt Nepal

Am 12. November 2015 haben wir die erfreuliche Nachricht erhalten dass wir ein weiteres Projekt in Nepal finanzieren können. Das NEXUS Projekt erlaubt die Kreation und Implementierungen von drei NEXUS Centers in ländlichen und abgelegenen Regionen, die als Hauptziel haben, Grundwasser zu reinigen und dieses zu verkaufen. Gewisse Vorbereitungsarbeiten haben bereits vor Ort stattgefunden und wir sind nun dabei, alle rechtlichen Grundlagen zu finalisieren, damit das Projekt noch dieses Jahr starten kann.

Mehr Details zum NEXUS Projekt

Besuchsbericht Nepal Oktober 2014

Am 12. Oktober 2014 flog unsere Stiftungsrätin Manuela Balma nach Nepal für den zweiten Projektbesuch vor Ort. Ziel war, das aktuelle Pilotprojekt WATASOL vor Beginn der zweiten Phase 2015–2018 zu besuchen und zu beurteilen. Während vier Tagen standen verschiedene Schulbesuche mit Interaktion mit Schülern, Lehrern und der lokalen Bevölkerung auf dem Programm. Unser lokaler Partner ECCA macht eine grossartige Arbeit vor Ort, nicht nur für sauberes Wasser, sondern auch durch die Förderung der sozialen Kompetenzen der Schüler. Die Anzahl der vom Projekt profitierenden Personen zählt sich in Tausenden. Wir freuen uns, das Projekt weitere drei Jahre unterstützen zu können.

Die letzten beiden Tage der Reise dienten einer kurzen Reise in den Nawalparasi-Distrikt, um dort einen neuen lokalen Partner, Guneshwar Mahato der Elite Enterprises, für unser nächstes Projekt mit Trunz Water Systems Technologie zu besuchen. Ein Pilotprojekt mit der letzteren läuft bereits seit ein paar Monaten und gab einen interessanten Einblick für unser nächstes Projekt. Das Potenzial für das Projekt, basierend auf einem nachhaltigen Business-Ansatz, erweist sich als sehr vielversprechend.

Der vollständige Besuchsbericht kann hier runtergeladen werden:
Besuchsbericht WATASOL Oktober 2014 (Englisch)

WATASOL Nepal – dopforlife-Pilotprojekt

Trinkwasser-Aufbereitung mit Chlor
Mit WATASOL Nepal hat sich dropforlife für ein Trinkwasserprojekt in Nepal als erstes Pilotprojekt entschieden, das vorerst während drei Jahren (2012 bis 2014) mit einem jährlichen Beitrag von CHF 10’000.– (Sponsoring-Partner: Victorinox AG) unterstützt werden soll. Die Überschaubarkeit des Projektes, vertrauenswürdige Projektpartner sowie ein Ansatz, der messbare Erfolge verspricht, machen WATASOL Nepal zu einem geeigneten Testprojekt, um das dropforlife-Modell und die hohen Ansprüche bezüglich Effizienz und Transparenz zu testen.

Das WATASOL-Programm
Das WATASOL-Programm wurde von der in Genf ansässigen Organisation Antenna entwickelt. Ziel ist, mithilfe einfacher, speziell von Antenna entwickelter WATA-Geräte in verschiedenen Ländern vor Ort Chlor (Natriumhypochlorit, NaOCl) zur Aufbereitung von Trinkwasser zu produzieren und mittelfristig ein Modell für die lokale Herstellung und Vermarktung (Micro Business) zu etablieren.

dropforlife-Teilprojekt: Schulen-Ansatz in Nepal
Gemeinsam mit dem lokalen Partner ECCA (Environmental Camps for Conservation Awareness) setzt Antenna in Nepal mit WATASOL auf ein spezielles Programm, welches Schulen bzw. Schülerinnen und Schüler als Multiplikatoren aktiv mit einbindet. Die Jugendlichen lernen mit den WATA-Geräten aktives Chlor herzustellen und dieses richtig anzuwenden. Das Chlor wird sowohl an den Schulen selbst verwendet als auch – dies ist ein wichtiges Ziel des Projekts – von den jeweiligen Familien/Nachbarn der Schülerinnen und Schüler.

Impressionen vom Projekt

Mehr Details zum dropforlife-Pilotprojekt WATASOL Nepal