Pilotprojekt WATASOL Nepal

Mit WATASOL Nepal hat sich dropforlife nach einer gründlichen Evaluation für ein Trinkwasserprojekt in Nepal als erstes Pilotprojekt entschieden, das vorerst während drei Jahren (2012 bis 2014) mit einem jährlichen Beitrag von CHF 10’000.– unterstützt werden soll. Die Überschaubarkeit des Projektes, vertrauenswürdige Projektpartner sowie ein Ansatz, der messbare Erfolge verspricht, machen WATASOL Nepal zu einem geeigneten Testprojekt, um das dropforlife-Modell und die hohen Ansprüche bezüglich Effizienz und Transparenz zu testen.

Im Folgenden soll zunächst das Gesamtprogramm WATASOL mit der entsprechenden Technologie kurz erläutert werden. Danach folgen Details zum Projekt WATASOL Nepal und zum von dropforlife finanzierten Teilprojekt.

Das WATASOL-Programm in Kürze
Das WATASOL-Programm wurde von der in Genf ansässigen Organisation Antenna entwickelt. Ziel ist, mithilfe einfacher, speziell von Antenna entwickelter WATA-Geräte in verschiedenen Ländern vor Ort Chlor zur Aufbereitung von Trinkwasser zu produzieren und mittelfristig ein Modell für die lokale Herstellung und Vermarktung (Micro Business) zu etablieren.

Film: «WATASOL in five Steps» (by Antenna Technologies)

Technologie
Antenna Technologies Genf hat unter dem Namen WATA eine Serie von Geräten entwickelt, mit denen sich in lokaler Produktion aktives Chlor (Natriumhypochlorit, NaOCl) mittels Elektrolyse von Salzwasser herstellen lässt. Jeder Liter des Konzentrats erlaubt die Aufbereitung von durchschnittlich 4000 Litern Trinkwasser.

Mehr Informationen zu den einzelnen WATA-Geräten

WATASOL Nepal: Schulen-Ansatz
Nepal gehört nach wie vor zu den Ländern mit einer der prekärstes gesundheitlichen Situationen weltweit. Krankheiten, die durch verunreinigtes Wasser ausgelöst werden, spielen dabei eine entscheidende Rolle. Gemeinsam mit dem lokalen Partner ECCA (Environmental Camps for Conservation Awareness) setzt Antenna in Nepal mit WATASOL auf ein spezielles Programm, welches Schulen bzw. Schülerinnen und Schüler als Multiplikatoren aktiv mit einbindet. Die Jugendlichen lernen mit dem Mini WATA aktives Chlor herzustellen und dieses richtig anzuwenden (Lagerung, Dosierung). Das Chlor wird sowohl an den Schulen selbst verwendet als auch – dies ist ein wichtiges Ziel des Projekts – von den jeweiligen Familien/Nachbarn der Schülerinnen und Schüler.

Film: «De l’eau potable pour les écoliers» (by Cause a Effets/ECCA)
Englisch gesprochen, französische Untertitel

Finanzierung
Sämtliche eingesetzten Gelder stammen von unserem Sponsoring-Partner Victorinox AG. Für die grosszügige Unterstützung im Rahmen dieses Pilotprojekts bedanken wir uns herzlich.

Projektberichte:
WATASOL Pilot Project 2012–2014 Final Report (Englisch)
Visit Report Watasol Oct 2014 (Englisch)
Besuchsbericht WATASOL Nepal November 2013 (Englisch)

Weiterführende Links:
Das WATASOL-Projekt auf der Website von Antenna
Safe-Drinking-Water-Kampagne auf der Website von ECCA
Safe Drinking Water Campaign, Nepal (Blog: Living With Regard)